NARBENKORREKTUREN UND REKONSTRUKTIONEN MIT  paraMED

Paramedizinisches Permanent Make-up wird zur Korrektur von Narben nach Operationen oder Unfällen oder krankheitsbedingter Fehlpigmentierung eingesetzt.

 

Von medizinischer Pigmentation spricht man, wenn ein medizinisch indiziertes Problem mit Methoden von Permanent Make-Up behandelt wird. Die Pigmentation ist der letzte Schritt, nachdem alle ärztlichen Behandlungen abgeschlossen sind.

 

Indikationen für medizinische Pigmentationen:

  • Nach Brustrekonstruktionen oder-korrekturen
  • Bei Teil- oder Totalverlust von Augenbrauen, Lippen
  • Bei teil- oder Totalverlust von Brauen, Wimpern nach Chemotherapie
  • Zur Verschönerung von Narben nach Verbrennungen und Unfällen
  • Zum Ausgleich von Dehnungsstreifen
  • Zum Ausgleich von Hypo- oder Hyperpigmentation
  • Nach Haarbodenverdichtung

 

Lippen-Gaumen-Spalte

 

Mund-Kiefer-Gaumenspalten (volkstümlich auch Wolfsrachen oder Hasenscharte genannt) können durch ein Permanent Make-up  optisch sehr vorteilhaft kaschiert werden.

Bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalten können die Narben außerhalb des Lippenepithels mit einer Camouflage-Pigmentierung dem Hautton angepasst werden. Anschließend wird die Oberlippe durch eine Lippen-Reformierungspigmentierung mit einer zum Lippenfarbton passenden Farbe korrigiert und eine Asymmetrie der Lippenform optisch ausgeglichen.

Durch Unterspritzung des Narbengewebes können zusätzlich unterschiedliche Höhen ausgeglichen werden, denn durch das Pigmentieren allein kann nur der Farbton und nicht die Beschaffenheit des Gewebes verändert werden.

Die Pigmentierungen von Lippen-Gaumen-Spalten müssen behutsam vorgenommen werden und bedürfen mehrerer Nachbehandlungen bis das Narbengewebe und das daneben liegende unverletzte Gewebe gleichmäßig die Pigmentierfarbe angenommen hat.

 

Nadel-Dermabrasion

 

Die Narbe ist ohne Pigment, dadurch ist sie farblos und optisch sofort erkennbar. Durch die Behandlung werden die Fibroblasten, das sind im Bindegewebe vorkommende Zellen so angeregt, dass diese wieder neues Collagen bilden.

Im Idealfall kommt es zu einer Re-Pigmentierung der Narbe.

Narbengewebe kann mit dieser Technik verfeinert werden, vorausgesetzt das Gewebe lässt das zu!

 

 

 

Narbenretuschierung

 

Durch eine Narbenretuschierung kann man beachtliche Erfolge erzielen. Da die Farbpigmente bei einer Narbe durch das Callusgewebe schwerer bzw. unter anderem auch mal nicht regelmäßig aufgenommen werden, sind in der Regel weitere Nachbehandlungstermine notwendig.

Sie dürfen allerdings nicht erwarten, dass eine Narbe nach der Behandlung unsichtbar wird. Jedoch ist es möglich, Ihre Narben durch die medizinische Pigmentierung optisch zu  retuschieren, aber niemals zu 100 % verschwinden zu lassen. Es kann nur die Farbe des Gewebes verändert werden, nicht das Gewebe selbst!

Bei der Farbwahl ist zu sagen, dass diese auch von Ihren Bräunungsgewohnheiten abhängig ist. Die narbenfreie Haut wird je nach Sonneneinstrahlung bzw. Solarium braun, Ihre pigmentierte Narbe allerdings nicht. Dieses ist sicherlich bei der Farbwahl beim Retuschieren auch zu beachten und mit Ihnen persönlich abzustimmen.

  • Ritzernarben sind sehr erfolgreich zu kaschieren
  • Narbenanpassung nach Unfällen, Verbrennungen, Operationen

 

Sollten irgendwelche Unklarheiten bezüglich Ihrer Narbe vorhanden sein, empfehle ich Ihnen diese vor einer Behandlung mit Ihrem Dermatologen zu besprechen. Ansonsten steht einer Behandlung nichts entgegen.

 

Areola in Harmonie – Für ein guten Lebensgefühl

Nach einer Brustoperation oder Brustrekonstruktion kann die Areola farblich angepasst werden bzw. die ganze Areola neu gezeichnet und pigmentiert werden. Viele Frauen lassen sich die Areola auch aus ästhetischen Gründen dünkler oder auch grösser pigmentierten.

Eine Areolazeichnung eignet sich für die Korrektur von Narbenbildungen nach Brustvergrösserungen und Brustverkleinerungen.

 

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Die optische Aufbesserung bei Narben oder Pigmentationsstörungen am Körper. nicht nur bei Operationen oder natürlichen Umständen kann die medizinische Pigmentation helfen- auch bei Unfällen lassen sich die Narben- und oftmals damit auch die unschönen Erinnerungen- entfernen.

 

Brustvorhofpigmentierung

 
Die hohe Brustkrebsrate unter der weiblichen Bevölkerung macht die Mikropigmentation zu einer Technik, die ohne Zweifel eine große psychologische Hilfe für die Betroffenen darstellt. Eine medizinische Pigmentierung wie die ästhetische Brustvorhofpigmentierung ist der letzte Schritt nach einer Brustrekonstruktion. Sie gibt Ihrer Brust das natürliche Aussehen zurück. Eine Pigmentierung optimiert das kosmetische Ergebnis und trägt für viele Patientinnen zum körperlichen Wohlbefinden bei.

Es besteht auch die Möglichkeit einer Pigmentierung bei einer Vitiligo Erkrankung sowie bei zu hellem Brustwarzenkomplex bis hin zur Vergrößerung der Warzenhöfe. Auch bei Transsexuellen.

Bitte beachten Sie, daß eine medizinische Pigmentierung erst dann durchgeführt werden kann, wenn alle ärztliche Maßnahmen abgeschlossen sind.

 

Kostenübernahme durch Krankenkassen?

Bei medizinischen Indikationen (u.a. nach Chemotherapie oder Brustkrebsoperationen, Brand- und Unfallverletzungen) werden die Kosten für die entsprechenden Wiederherstellungsmaßnahmen in manchen Fällen von den Krankenkassen übernommen. Voraussetzung dafür ist die Vorlage eines Kostenvoranschlages und eines ärztlichen Gutachtens. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse an.

 

Areolanachbildung:
Nach einer Brustoperation können mit der paramedizinischen Pigmentierung erstaunliche Erfolge bei der Areolazeichnung erzielt werden. Durch gekonntes Schattieren der Haut kann man die Brustwarze künstlich darstellen.

 

Narbenanpassung und Korrektur bei Kiefer- und Gaumenspaltung:
Nach Unfällen und Operationen entstandene Narben können in der natürlichen Hautfarbe der Kunden durch „Einschattierung“ kaschiert werden. Durch den Einsatz von Farbe wird die Narbe unsichtbar gemacht.
Auch bei einer Kiefer-Gaumenspaltung kann die Narbe mittels Permanent Make-up korrigiert werden.

 

Pigmentieren bei Pigmentstörungen:
Vitiligo, auch Weißfleckenkrankheit genannt ist bis heute nicht heilbar, man kann jedoch durch Pigmentierung die Farbe der Hautflecken ausgleichen.